Sexualbegleitung (ISBB)

 

 

 

 

,,Sexuality is not a leisure or part-time activity.

It is a way of being."

(Alexander Lowen)

 

 

 

Sexualbegleitung - Was ist das?

 

Berührung und Sexualität im weitesten Sinne sind ganz wesentliche Grundbedürfnissen menschlichen Seins. Stellenweise führen Krankheit, Behinderung, sowie Schüchternheit und/ oder eine zurückgezogene Lebensweise dazu, dass Sexualität nicht in ausreichendem Maße gelebt werden kann. Deshalb biete ich für behinderte und nichtbehinderte Männer und Frauen und  Paare, gleich welchen Alters und sexueller Ausrichtung, Sexualbegleitungen an. 

 

Diese Form der Begleitung versteht sich als Angebot für all diejenigen, die in ihrer jeweilig gelebten oder eben nicht gelebten Sexualität Unterstützung brauchen. Diese Unterstützung besteht manchmal lediglich aus Kuscheln, in manchen Fällen ist miteinander reden sinnvoll. Wiederum andere benötigen ein wenig Aufklärung zu den sexuellen Funktionsweisen des Körpers und zur Sexualität ganz grundsätzlicher Art. Stellenweise sind es allerdings auch Berührung oder auch Intimität, die von Bedeutung sein kann - das kommt immer auf das Anliegen des Gegenübers an und auf das was es zu Unterstützen gilt.

 

Ich begleite sehr unterschiedliche Menschen. Hierzu gehören beispielsweise geistig- und körperbehinderte Menschen, die ihre ersten Berührungen mit dem anderen Geschlecht durch mich erleben durften. Zudem sind es auch Männer mit Erektionsstörungen und  Paare, in deren Ehe ein bisschen der Wind aus dem ehelichen Bett entschwunden ist. 

Vielfach sind es auch Männer, die lange nicht mehr in Beziehungen waren und verunsichert sind. Hier braucht es lediglich ein wenig Übung, um wieder selbstsicherer in eine neue Begegnung gehen zu können.

 

Ich begleite gerne auch Frauen, die mit sehr unterschiedlichen Anliegen auf mich zukommen. Einige von Ihnen haben bisher noch nie oder nur äusserst selten einen Orgasmus erleben dürfen; oder vielleicht können sie ihn alleine mit sich erleben aber eben nicht im Kontext mit einem Partner oder einer Partnerin. Die Gründe hierfür sind meist sehr vielfältig und wir schauen sie uns gemeinsam im Gespräch, aber auch ganz praktisch in der Berührung an. Hierbei ist mir auch meine Arbeit als ausgebildete Tantramasseurin besonders hilfreich, geht es doch im Tantra gerade um eine absichtslose und erwartungsfreie Haltung beim Berühren und die bedingungslose Annahme des Gegenüber. Durch eine solche Haltung entsteht ein geschützter, liebevoller, sehr achtsamer und zugleich entspannter Raum, den ich als Grundbedingung für das Erleben eines Orgasmus betrachte. Ich kann Ihnen natürlich kein Versprechen für einen Orgasmus geben, wir können allerdings in einem sogenannten Genitalexploring die Empfindsamkeit Ihrer Vulva gemeinsam erforschen und entdecken und sensibilisieren. Hierbei folge ich Ihren Anweisungen und wir tasten uns gemeinsam vorwärts- in Ihrem Tempo, wir stehen in Kommunikation und erleben gemeinsam im Ausprobieren und kommunizieren was sich wie anfühlt - mehr Reibung, mehr Druck oder sehr viel zartere Berührungen an manchen Stellen-was fühlt sich wie an. 

Hierdurch lernen Sie Ihren Körper mit seinen individuellen Berührungsbedürfnissen besser kennen, sie lernen Ihre Bedrüfnisse zu formulieren und Wünsche zu äußern, wodurch sich die Wahrscheinlichkeit für das Erleben eines Orgasmus erhöhen kann. Ich stehe Ihnen gerne mit all meiner Erfahrung und meinem Wissen zur Seite.

 

Es gilt immer wieder zu schauen was ist und wo die Ursachen für bestimmte Dinge liegen. Wichtig ist auch die Schaffung eines Bewusstsein für Wünsche, die vielleicht noch nie konkret geäußert worden sind. Nur dadurch können alte gewohnte Wege verlassen werden.

In welcher Form eine Unterstützung stattfindet, ist also sehr individuell und wird meist aus dem Moment heraus entschieden. Es muss immer für beide Seiten passen, sämtliche Grenzen müssen auf beiden Seiten gewahrt bleiben.

 

Ich biete für einen bestimmten Zeitraum quasi eine Surrogatpartnerschaft (Ersatzpartnerschaft) an, die ganz klar danach nicht mehr existiert. Ich bin in jeder Sexualbegleitung mit all meinen Sinnen, meinem Herzen und meiner hundertprozentigen Präsenz und Achtsamkeit für alle Menschen da.

 

 

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Mehr Informationen zum Thema Sexualbegleitung oder auch Empower-Sexualbegleitung (ISBB) genannt, finden Sie beim Anklicken des nachfolgenden Buttons. - Dort habe ich wichtige Fragen und Antworten für Sie zusammengestellt:

 

 

Die Investition für eine Sexualbegleitung mit der Chance auf mehr Lebensfreude, Selbstbewusstsein und Wohlbefinden, beträgt 150 Euro für die ersten 60 Minuten, jede weitere Stunde kostet 100€ für einzelne Männer und Frauen, - als Paar berechne ich Ihnen 150 Euro für 60 Minuten.

 

Für ein optionales Vorgespräch und der genauen Besprechung Ihres individuellen Anliegens erlaube ich mir, Ihnen 60 Euro für 60 Minuten zu berechnen. 

 

Weitere Angebote

 

 Lomi Lomi Nui -

Massage

 Tantramassagen